Es ist still geworden um den #NENNERBLOG

Lassen wir vielleicht zuerst die vergangene Wintersaison Revue passieren: Der erste Beitrag des #NENNERBLOGS wurde am 7. November 2019 erstellt. Die Vorarbeiten hierzu fanden vor ziemlich genau einem Jahr statt. Aus einer recht spontanen Überlegung probierten wir schließlich etwas Neues. Etwas, das nicht von einer Marketingagentur aufgearbeitet wurde sondern aus eigener Feder entstand. Etwas, das (Mehr-)Wert liefern soll und einen Einblick Hinter die Kulissen von Sport Nenner gewährt.

#NENNERBLOG Titelbild
Neues Titelbild #NENNERBLOG

Schauen wir uns einmal die Fakten an: Insgesamt gab es im Verlauf von 5 Monaten genau 10 Beiträge. Also im Schnitt zwei je Monat. Gar nicht so schlecht, wie wir finden. Wenn wir uns die Themen anschauen, hatten wir hier ebenfalls ein vielfältiges Programm: Die Aufarbeitung der Sport Nenner Geschichte in vier Beiträgen (Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4). Gefolgt von einem Einblick hinter die Kulissen und dem Themenschwerpunkt Wolle in zwei Teilen (Teil 1, Teil 2).

Warum ist nach dem März 2019 nichts mehr passiert?

Der Start war ja recht gut, es stellt sich aber vielleicht die Frage, warum wir nichts mehr von uns hören ließen. Wir wollen natürlich ehrlich sein, was diesen Punkt angeht: Die Luft war einfach raus. In vielerlei Hinsicht. Einerseits schwand gegen Saisonsende die Muse weiterhin textuelle Inhalte bereitzustellen – wohlgemerkt: wir sind ja keine professionellen Texter. Andererseits zehrt eine Saison von Oktober bis nach April schon an den Kräften. Das versteht – denken wir – nicht nur jeder innerhalb der Tourismusbranche, sondern auch außerhalb.

Dass seit März 2019 im Hintergrund nichts mehr passiert ist, kann jedoch klar verneint werden, denn: Es gibt wie immer genug zu tun! Wie beispielsweise die Vorbereitungen auf die Sommersaison. Wir gestalten Prospekte & Plakate und präparieren Bikes für die kommende Saison. Wir arbeiten und analysieren die vergangene Wintersaison und treffen entsprechende Maßnahmen. Nicht zu vergessen: Die eigene Landwirtschaft gibt es ja auch noch: Zwei bis dreimal im Sommer steht die Heuernte – das „Hagn“- an.

Hintertux vor der letzten Mahd 2019
Hintertux vor der letzten Mahd 2019

Wie geht es jetzt weiter?

Wir hätten ja trotzdem weiterschreiben können. Ja, hätten wir vermutlich. Allerdings waren wir ja auch im Sommer nicht untätig, was neuen textuellen Content betrifft. Und in dem Zusammenhang darf ich gleich etwas An-Teasern: Seit Juni arbeiten wir an einer neuen Ausgabe des Just N Magazins. Der Druck steht kurz bevor. Und man mag nicht meinen, welch Aufwand so ein Magazin sein kann. Dem möchten wir aber gerne einen eigenen Blog-Beitrag widmen.

Und wer bis hier aufmerksam gelesen hat: Ja, es wird auch mit dem #NENNERBLOG weitergehen. Wir versuchen ähnlich viele Inhalte wie im vergangenen Jahr bereitzustellen. Eines kann ich jetzt schon verraten: Es wird sich viel um das Thema „Service“ drehen – warum, das wird später noch verraten.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir wünschen dir viel Freude bei den Beiträgen der nächsten Monaten und natürlich einen schneereichen Winter für eine großartige Saison auf den Brettern. Und wie immer gilt: Der #NENNERBLOG ist für Feedback selbstverständlich immer offen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.